Domain
Wählen Sie die Internetadresse für Ihre Website

Domain, InternetadresseWenn ein Internetnutzer eine Adresse in die Adresszeile des Browsers eingibt, so wird diese Adresse als so genannte URL (Uniform Resource Location) bezeichnet.  Die URL dient zur eindeutigen Identifizierung einer Ressource im Internet. Demnach kann sich hinter einer URL auch nur eine HTML-Seite oder ein vergleichbares Dokument verbergen.

Aufbau der URL:

  • Protokoll (http://, ftp://)
  • Subdomain (z.B. www - frei wählbar)
  • Domain (Hauptidentifizierung der Website)
  • Toplevel (Länderkürzel z.B. .de bzw. Bezeichnung z.B. .com für commercial)
  • Datei (z.B. index.html)

Zusätzlich können vor der Datei auch noch ein Verzeichnis bzw. mehrere Verzeichnisse stehen, was dann so aussieht:

Protokoll / Subdomain / Domain / Toplevel / Verzeichnis 1 / Verzeichnis 2 / Datei

Die Einführung der Domains im Web erfolgte, um die Internetadressen in einer für den Menschen verständlichen Art und Weise darzustellen. Eigentlich dient das Internet Protocol oder kurz: IP als Basis für die Kontaktaufnahme. Die Definition der Adressen erfolgt bei diesem Protokoll in Form von Zahlen.

Damit Ihre Webseite später also einfach von den Internetnutzern gefunden werden können, müssen Sie sich eine Domain registrieren. Bei manchen Webhostern sind eine oder mehrere Domains bereits im Preis für den Speicherplatz enthalten. Ansonsten können Sie auch einen seperaten Domainhoster wählen und Ihre Domain anschließend auf Ihren Webspace weiterleiten.

Wahrscheinlich werden Sie bei der Suche nach freien Domains schnell feststellen, dass viele der Begriffe, die Sie sich für Ihre Website vorstellen können, schon vergeben sind. Vor allem unter der deutschen Toplevel .de sind die meisten Begriffe schon lange weg. Alternativ können Sie sich im Bereich der .eu, .net, .org, .info, .biz oder anderer Toplevels umschauen oder aber den Inhaber der gewünschten .de Domain kontaktieren und versuchen die Domain zu kaufen.